Konzept unserer Wohnanlage

Zielgruppe sind die Bürger aus den Ortsteilen Schulenburg und Engelbostel, die älter als 60 Jahre sind, denen die bisherige Wohnimmobilie zu groß geworden ist oder die körperlich nicht mehr in der Lage sind, ihr Wohneigentum instand zu halten. Ziel ist es, dass diese Einwohner in ihrem gewohnten Ortsteil bleiben können und ggf. der frei werdende Wohnraum für Familien zur Verfügung steht.

Es soll nach wie vor ein selbstbestimmtes Leben geführt werden. Die Gründung einer Wohngemeinschaft o.ä. ist nicht vorgesehen, auch keine Bindung an einen ambulanten Pflegedienst und es wird auch keine Servicepauschale erhoben.

Jeder Mieter lebt in seinen eigenen 4 Wänden nach seinen persönlichen Vorstellungen. Zusätzlich schaffen wir im Erdgeschoss einen Gemeinschaftsraum mit angeschlossener Terrasse, der für Veranstaltungen der Mietergemeinschaft (Tatort gucken, Grillabend, Frühstücksrunde, etc.) und auch für private Feiern, die den Rahmen der eigenen Wohnung überschreiten, genutzt werden kann. Darüber hinaus können wir uns vorstellen den ZBV-Raum oder auch den Gemeinschaftsraum für weitere Veranstaltungen zu öffnen (VHS-Kurse, Sprechstunde Rentenberatung, etc).

Die Wohnanlage ist nach DIN18040 barrierefrei und verfügt über 2 rollstuhlgerechte Wohnungen im Erdgeschoss.Die Wohnanlage verfügt über einen großen Fahrstuhl mit einer Innenlänge von  > 2 m, damit große Möbelstücke oder auch liegende Transporte durchgeführt werden können.

Desweiteren stehen 11 Stellplätze und 10 Garagen zur Verfügung, welche zusätzlich zu den Wohnungen gemietet werden können.

Gregor Brill & Uwe Haster

Interesse geweckt?